Lyrik


Das süsse Schweinchen links auf dem Bild, wird keine Chance auf ein schönes und freies Leben haben, wenn ihr weiterhin seine Körperteile essen wollt.
Gerade erst geboren, wird es die Hölle auf Erden durchwandern, eine Hölle von der ihr euch kaum eine Vorstellung macht - oder machen wollt!

Ich bitte euch nicht um Verzeihung, denn was wir euch antun ist unverzeihlich...

Mensch!

20.01.2020

Mensch, siehst du nicht; hörst du nicht,
unserer Brüdern und Schwestern Qualen?
Jene mit Fell und Gefieder, wie sie Leiden?

An den verzweifelten Kreise,
die er unablässig geht, ist seine
Ohnmacht überdeutlich zu erkennen.
Seine stumme Not schreit bis zum Himmel...

Der Delphin

28.12.2019

Sie hat gerade ihr Baby verloren-.
Plötzlich schwamm ein lebloser Körper vor ihr.
Sanft schupst sie es mit der Nase nach oben.

Stille Nacht, heilige Nacht...
du bist gar nicht still -.
Ich höre die Tiere schreien...

Eine mit glänzenden Pailletten bestickte Decke ziert seinen mächtigen Rücken. An der Stirn irgendwelche Maskerade, die ihn festlich schmücken soll.