Vertuschung


Wirkt dieses Bild auch so verstörend auf dich? Seit Wochen geht mir dieses Sujet nicht mehr aus dem Kopf; es verfolgt mich regelrecht jeden Tag...

Das verführerische Schweinchen ist an einem Tiertransporter angebracht, der seine lebende «Fracht» in den Tod fährt. Im Inneren dieses Lastwagens sind fühlende Wesen dicht aneinander gepfercht; bei vollem Bewusstsein, sehend, hörend und riechend. Sie sind von oben bis unten verkotet, haben am ganzen Körper Verletzungen, und wurden wie Dreck behandelt, eh sie den letzten Gang zum Schafott antraten.
Als ich dieses Bild sah, schossen mir aufwühlende Assoziationen durch die Seele...

Da steht ein verführerisches Ferkel mit einem Finger im Mund da, die Wimpern sind lang und geschminkt, oben ist es angezogen und unten nackt.
Das Bild erinnerte mich spontan an eine Dokumentation über Pädophilie, in der Kinderbilder in der exakt gleichen Pose gezeigt wurden, welche im Internet für entsprechende Klientel kursieren. Bei dem Gedanken war meine Empörung kaum auszuhalten! Ein sexistisches Bild dient der Vertuschung einer Gräueltat, die brutaler und blutiger nicht sein könnte?! Eine willige Lolita preist ihren Körper an, der in wenigen Minuten in einer Gaskammer sich im Erstickungskampf windet?!

Immer wieder wird gesagt, es sei nicht angebracht, die Massentierhaltung oder die Massenschlachtungen mit dem Holocaust zu vergleichen, dennoch entsann ich mich an die Worte einer KZ-Überlebenden, die erzählte, dass wenn ein hoher Besuche im Konzentrationslager angekündigt war, Häftlinge, die ein Instrument beherrschten, zurecht gemacht wurden, um ein Konzert vor den edlen Gästen aufzuführen. Man färbte ihre Wangen rot, steckte sie in schöne Kleider und ermahnte sie zu lächeln, während sie schwer erkrankt und bis aufs Skelett abgemagert, sich kaum noch auf den Beinen halten konnten.
Die grausame Realität wurde auch hier erniedrigend vertuscht und die Geschunden verhöhnend und herabwürdigend vorgeführt.

Natürlich weiss ich, dass idyllische Bilder von «glücklichen» Tieren auf jeder Kadaververpackung zu finden sind. Dieser Aufkleber jedoch, weist in eine Richtung, die nicht nur zutiefst demütigend für die Opfer ist, sondern auch noch in sexistischer Manier daher kommt.
Dieses Sujet gibt den Anschein, als wolle das Schweinchen den Konsumenten dazu verführen, seine Körperteile einzuverleiben, und somit wird ein Verbrechen als eine absolute Verharmlosung dargestellt. Die Szene vermittelt lustvolle Heiterkeit und tarnt sich mit dem Kindchenschema, welches man aus jedem Disneyfilm kennt.

Jeder, der nicht ins Denken kommt, wenn er sowas sieht, ist eingefroren in seinem Egoismus und seiner Ignoranz, die ihn dazu verleitet ein System zu unterstützen, das nicht nur unterdrückt, misshandelt, ausbeutet und mordet, sondern auch bereit ist die abscheulichsten Taten hinter pervertierten Fassaden zu verschleiern.


Text by: Bea Kälin